Winzer & Co

Guter Wein beginnt im Weinberg

Die Familie WeisEin Teil unseres Teams: Ingo, Judith, Winzer Peter und seine Frau Lissa. (von links nach rechts)

Was vor mehr als 300 Jahren im Nebenerwerb begann führe ich im Vollerwerb mit Leidenschaft für unsere Weine und Sinn für Tradition weiter. Die Weinberge verantwortungsvoll und respektvoll zu bewirtschaften, aber nicht stehen zu bleiben, sondern den Weinbau nachhaltig weiterzuentwickeln, ist mein Anliegen und bereitet mir immer wieder Freude.

„Ohne große Worte, aber mit großem Ehrgeiz…“ Zitat eines Kunden

Und Peter Weis kann zuversichtlich in die Zukunft schauen: Sein Sohn Matthias steht schon in den Startlöchern. Wenn die ersten Anzeichen nicht täuschen, wird er die Arbeit des Vaters mit Herzblut und Leidenschaft fortsetzen.

Team

Lissa: Sie unterstützt ihren Mann beim Verkauf, Weinproben und der Organisation als Ökotrophologin. Gelegentlich fordert Sie die Modernisierung des Betriebs und setzt ihren kreativen Kopf durch. Dann wird es meist etwas aufwändiger für den Winzer.

Matthias: Mit seinen 14 Jahren ist er noch Schüler, hilft schon mit und interessiert sich sehr. Gerne möchte er in die Fußstapfen seines Vaters treten. Er hat Visionen.

Judith und Ingo: Sie unterstützen die Modernisierungsvorschläge von Lissa. Sie übernehmen Aufgaben der Kundenbetreuung und Informationstechnik.

Fleißige Helfer: Ohne sie kommt auch ein Familienbetrieb nicht aus. Ohne Jurek, Emil, Tomek und Jarek – unsere Saisonarbeiter – könnten unsere Weinberge nicht bearbeitet werden und die Weinlese erst gar nicht stattfinden.

Unsere Heimat

Unsere Heimat

Unsere Heimat ist so schön wie die Toskana und hat sogar noch Wasser. Was will man mehr? Hier kann ich beim Rudern auf dem Wasser entspannen. Hier eröffnen sich mir immer wieder sensationelle Ausblicke bei der Arbeit. Hier bin ich fest und tief verwurzelt…wie meine Reben.

Unsere Arbeit

Arbeiten im Weingut

Guter Wein beginnt im Weinberg. Viel gibt es dort zu tun in den Steillagen zu jeder Jahreszeit. Rebschnitt, Laubarbeiten und Bodenbearbeitung während der gesamten Vegetationsperiode… alles ist Handarbeit. Dies erfordert Kraft und Ausdauer sowie liebevolle Verantwortung für den Umgang mit der Natur. Für mich ist die Arbeit in der Natur Leidenschaft, alles andere wäre unvorstellbar. Es ist Herausforderung und Spaß zugleich, wie im Sport.

Hinzu kommen günstige und einzigartige Gaben der Natur: grauer Schieferverwitterungsboden, harte Grauwacke, die Mosel fürs Kleinklima und die Hangneigung als Sonnenfänger und -speicher. Was gibt es Schöneres als Freiheit und Arbeiten in der Natur und mit Spannung und ein wenig Experimentierfreude ein Produkt zu erzeugen (fragen Sie nach unserem Barriccolo), dessen Genuss jeden Tag Spaß macht. Und es motiviert, die Menschen zu kennen, die es genießen.

Impressionen aus unserem Weingut